Plasmakugeln, ein toller Lichteffekt

Plasmabälle oder auch Plasmakugeln genannt sind ein tolles Gadget für Jung und alt. 

Die Plasmalampe als physikalisches Spielzeug geht auf das Jahr 1892 zurück. Kein geringerer als Nikola Tesla hat es erfunden und damals zum Patent angemeldet. 

2003 erlebte die Plasmakugel dann einen kleinen Hype ausgelöst durch die Vorstellung in einer Wissenschaftssendung und dem Museum Exploratorium. 

Die große Beliebtheit der Plasmabälle als Licht und Deko Objekt sowohl in der Wohnung, am Schreibtisch oder in Schaufenstern liegt in seiner faszinierenden Optik und Funktion. Eine Plasmalampe ist im Prinzip einfach ein Glasbehälter (Meist eine Kugel) in der eine Mischung aus Argon, Neon sowie Stickstoff eingeschlossen ist. Ein Transformator im Sockel der Kugellampe erzeugt dann Frequenzen mit Hilfe einer Oszillatorschaltung. Die in der Mitte der Kugel sitzende Elektrode sorgt dafür das die Entladung der Spannung sichtbar wird.

Zur Kategorie Plasmabälle

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
TIPP!
TIPP!