7even Spiegelkugel-Sets: So klassisch wie spektakulär & Informationen für Unternehmer bzgl. BGV Richtlinien

 

Um das nächste Event einmalig werden zu lassen gibt es nichts geeigneteres als die klassische Spiegelkugel. In der Mitte eures Partykellers, der Diskothek oder des Clubs befestigt und bestrahlt mit LED-Spots, sorgen diese Kugeln seit fast einem halben Jahrhundert für einmalige Lichteffekte und eine unvergleichliche Atmosphäre.

 

In unserem 7even Online-Shop bieten wir euch erstklassige, teils exklusiv zusammengestellte 7even Spiegelkugelsets. Diese beinhalten alles was Ihr für den optimalen und sicheren Gebrauch benötigt. Spiegelkugeln in den Größen von 5 bis 75 cm, Sicherheitsmotoren mit praktischer Aufhängung und bei mehreren Sets zusätzliche farbige LED-Spots mit denen Ihr die Spiegelkugeln richtig in Szene setzen könnt.

 

Mit der Fernbedienung könnt ihr den Netzbetriebenen Motor und den Hochwertigen LED-Spot starten und die 10x10 mm Echtglasfacetten der Spiegelkugel mit unterschiedlichen Farben bestrahlen lassen. Ihr habt die Möglichkeit die Farben und die Farbintensität der LED’s selbst zu wählen und könnt zusätzlich zwischen mehreren Beleuchtungs-Modis einstellen. 

 

Unsere Topseller sind:

7EVEN Spiegelkugel 20 cm mit Motor

7EVEN Spiegelkugel 20 cm mit Batteriemotor inklusive eingebauten LEDs

7EVEN Spiegelkugel 20 cm mit Motor, LED-Spot inklusive Fernbedienung

 

Unternehmer aufgepasst! Für Produkte der Veranstaltungstechnik sind unbedingt die Richtlinien der „BGV“ zu beachten. Die BGV, kurz für Berufsgenossenschaftliche Vorschriften, sind von deutschen Berufsgenossenschaften erlassene Unfallverhütungsvorschriften. Im Falle der Spiegelkugelsets sind vor allem die BGV-C1 Richtlinien einzuhalten. Dies sind die Unfallverhütungsvorschriften für Veranstaltungs- und Produktionsstätten der szenischen Darstellung, welche beim gewerblichen Einsatz der Veranstaltungstechnik zu beachten sind.

 

Die Vorschriften beziehen sich unter anderem auf:

  • die Standsicherheit bzw. Tragfähigkeit

  • Schutz gegen herabfallende Gegenstände

  • Prüfung von maschinentechnischen Einrichtungen

  • Befestigungs- und Verbindungselemente

  • Die Funktionsweise von elektrischen Geräten

Für den Einsatz der Spiegelkugel bedeutet das, dass die Verkabelung für den Motor und den LED-Spot sowie die Aufhängung der Spiegelkugel Ordnungsgemäß installiert werden muss. Die Aufhängung bzw. die Befestigung der Spiegelkugel muss absturzsicher montiert werden um die Sicherheit der Privatpersonen zu gewährleisten. Bei unseren Spiegelkugelsets haben sie immer ein DIN-Norm Seil und/oder Kette beiliegen, die das zu tragende Gewicht problemlos tragen können. Bei Spiegelkugelsets ab 30cm ist eine zusätzliche Sicherheitsöse, ein Motor mit 2ter Öse und ein Fangseil dabei. Da in der Veranstaltungstechnik zweisträngige Aufhängmethoden gang und gäbe sind eigenen sich diese dafür optimal. Achten sie bei der Installation der zweiten Sicherungskette darauf dass nach eventuellem Ausfall der ersten Sicherung die Fallhöhe der Spiegelkugel nicht mehr als 0,2m (20cm) beträgt. Diese Fallhöhe ergibt sich aus der Tragfähigkeit der gebräuchlichen Seilen bzw. Ketten und den Dynamischen Kräften die beim Freien Fall auf die Spiegelkugel wirken.

 

Unter folgendem Link finden sie alle Bestimmungen der BGV-C1:
BGV-C1 Unfallverhütungsvorschrift für Veranstaltungsstätten

 

Wichtig ist vor allem das die Installation der Spiegelkugel von einer Prüfstelle, bzw. zertifiziertem Fachpersonal abgenommen werden muss. Diese Abnahme muss zudem jährlich widerholt werden. Zudem wird die Führung eines Prüfbuches notwendig, in dem die Ergebnisse aller Prüfungen festgehalten werden muss. Ohne Prüfung haben sie als Unternehmer keinen Versicherungsschutz, sollte sich ein Unfall bezüglich der Spiegelkugel ereignen.

 

Bei weiteren Fragen zur BGV-C1 und deren Anwendung bzw. Einhaltung erreichen sie uns jederzeit über die E-Mail-Adresse info@7even.de.

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.